FAQ

01. Wie sieht das Iglu-Dorf aus und wie gross ist es?

Alles unter einem Dach! Jedes Iglu-Dorf hat einen ähnlichen Grundriss. Die Iglus sind über ein Gangsystem miteinander verbunden und stehen nicht einzeln. Trotzdem ist jeder Standort individuell und einzigartig. Die Grösse der Iglus variert, so gibt es grössere Aufenthaltsiglus und kleinere Iglus, wie z.B. die Übernachtungs-Iglus (circa 4 Meter Durchmesser). Die Fotos in der Galerie zeigen  die Iglu-Dörfer der letzten Jahren und vermitteln, wie es im Iglu aussieht.

02. Wie wird das Iglu-Dorf gebaut und ist es stabil?

Jedes Jahr bauen wir in 3000 Arbeitsstunden jedes der Iglu-Dörfer neu. Mit grossen Ballönen, Schneefräsen und viel Muskelkraft baut das Iglu Team die einzelnen Dörfer, Iglu für Iglu.

Für die Schnee- und Eiskunst arbeiten wir mit Künstlern aus aller Welt zusammen. Jedes Jahr unter einem neuen Motto, zaubern sie individuell pro Standort wundereschöne Dekoration aus Schnee und Ice. Die diesjährigen Mottos finden Sie hier.

Zusammenbrechen kann ein Iglu-Dorf im Winter nicht! Durch die individuelle Bauweise ist es sehr stabil. Weiterhin verfestigt sich der Schnee während dem Bau so sehr, dass sogar ein Pistenbully darüber fahren kann, ohne das etwas passiert.

03. Wo und wie hoch sind die Iglu-Dörfer gelegen?

Davos / Parsenn / Weissfluhjoch / Abzweigung Schifer/Hauptertäli 2'500m

Engelberg / Titlis / Trübsee 1'800m

Gstaad / Saanerslochgrat 2'000m

Stockhorn / Station Chrindi / Hinterstockensee 1'600m

Zermatt / Gornergrat / zw. Rotenboden und Riffelberg / 2'700m

Zugspitze / Zugspitzplatt 2'600m

04. Wie sind die Öffnungszeiten der Iglu-Dörfer?

Davos-Klosters
Hotel: 25.Dezember 2016 bis 08. April 2017
Bar/Restaurant: täglich

Engelberg
Hotel: 25.Dezember 2016 bis 01. April 2017, Donnerstag bis Sonntag, in den Ferien täglich
Bar/Restaurant: Mittwoch bis Freitag 11.00 - 16.00 Uhr, Samstag und Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr, in den Ferien täglich

Gstaad
Hotel: 25.Dezember 2016 bis 01. April 2017
Bar/Restaurant: täglich

Stockhorn
Hotel: 25.Dezember 2016 bis 11. März 2017, Mittwoch bis Samstag
Bar/Restaurant: nur Samstag/ Sonntag

Zermatt
Hotel: 09.Dezember 2016 bis 22. April 2017, Donnerstag bis Sonntag, in den Ferien täglich
Bar/Restaurant: täglich, Küche nur bis 14.00 Uhr

Zugspitze
Hotel: 31.Dezember 2016 bis 08. April 2017, täglich
Bar/Restaurant: täglich

 

05. Welches ist das schönste Iglu-Dorf?

Alle Iglu-Dörfer sind wunderschön und einzigartig.

Aufbau und Ausstattung sind fast identisch. Unterschiede sind die Kunstmotto und natürlich der jeweilige Standort an sich.

06. Wer kann im Iglu-Dorf übernachten?

Grundsätzlich kann fast jeder bei uns im Iglu-Dorf übernachten. Sehr wichtig ist, dass Sie sich über die abgelegene Lage der Standorte bewusst sind, lesen Sie dazu bitte unsere Sicherheitshinweise in den Anreiseinformationen der jeweiligen Standorte.

07. Wie wird das Iglu-Dorf beleuchtet?

In allen Iglu und den Gängen haben wir jeweils LED-Lichter integriert. In den öffentlichen Räumen brennen diese die ganze Zeit und in den Schlaf-Iglu können Sie diese an- und ausschalten.

08. Wie funktioniert die Luftzufuhr?

Der Schnee selbst hat einen grossen Anteil an Luft und ist in kleinem Masse luftdurchlässig. Die Schlafplätze sind erhöht und somit sinkt der Stickstoff in die tiefer gelegenen Stellen. Durch mehrere Ausgänge kann die Luft zirkulieren. Die Räume sind sehr hoch und mit viel Sauerstoff gefüllt. Auch benutzen wir nur in den öffentlichen Bereichen Kerzen.

09. Wie ist die Anreise?

Tagesgäste gelangen selbständig zum Iglu-Dorf. Die Iglu-Dörfer sind jeweils an den Skipisten gelegen. Der Fussweg führt auf und durch Schnee an der Piste den Berg runter bzw. hoch. Die Dauer des Weges ist abhängig vom Standort. Engelberg, Gstaad und Zugspitze haben mit 5-7 Minuten die kürzesten, Zermatt und Davos mit circa 20 Minuten die längsten und steilsten Wege. Bitte beachten Sie das wir keine Möglichkeiten für einen Personentransport zum Iglu oder retour haben.

Hotelgäste dürfen NIE alleine zum Iglu-Dorf gehen, sondern haben sich am fix definierten Treffpunkt im angegebenen Bergrestaurant zu halten. Der Zeitpunkt ist abgestimmt auf den Bergbahn-Betrieb. Planen Sie genügend Zeit für die Anreise ein. Sobald es absehbar ist, dass Sie zu spät kommen kontaktieren Sie bitte umgehend das Buchungsoffice: +41 41 612 27 28.

Detaillierte Informationen finden Sie in den Tages- und Nacht-Anreisebeschrieben der jeweiligen Standorte.

10. Welche Leistungen sind inbegriffen?

Einleitend möchten wir betonen, dass ein grosser Teil des Preises den jährlichen, aufwendigen Bau und die exponierte Lage der Anlage decken. Services wie Zimmer, sanitäre Anlagen, Verpflegungen werden den Umständen entsprechenden bestmöglich angeboten.

Bei einer Übernachtung sind folgende Leistungen inbegriffen: Begrüssungsgetränk und Salzgebäck, Iglu‐Führung, Käse- Fondue zum Abendessen, Tee während dem ganzen Abend, Benutzung öffentlicher Whirlpool (alle Standorte), Benutzung gemischte Sauna (nur in Davos‐Klosters, Gstaad und Zugspitze), kurzer Schneeschuhspaziergang (nur an Schweizer  Standorten) oder Nachtspaziergang (Zugspitze), Übernachtung im Iglu, Ausstattung mit Innenschlafsack und Expeditionsschlafsack bis ‐40°C, Guten Morgen-Tee serviert an Ihren Schlafsack, Frühstück im Bergrestaurant, Betreuung durch Iglu‐Guides während Ihrem Aufenthalt. Je nach gebuchter Iglu-Kategorie können noch zusätzliche Leistungen hinzu kommen.

Die Leistungen Schneeschuh-/Nachtspaziergang und Whirlpool/Sauna sind auch abhängig vom herrschenden Wetter (dazu verweisen wir gerne auf unsere Sicherheitshinweise)

NICHT inbegriffen sind:

  • Anreisekosten mit ÖV oder Privatfahrzeug (Parkplatzgebühren)
  • Bergbahntickets, es gelten - sofern nicht in den Anreiseinformationen speziell erwähnt - die offiziellen Preise der Bergbahnen.
  • zusätzliche Konsumationen
11. Ist die Schneeschuhtour/ der Nachtspaziergang schwierig?

An den Schweizer Standorten machen wir Schneeschuhtouren und auf der Zugspitze einen Spaziergang.

Beides ist für für jeden Übernachtungsgast machbar. Je nach Standort gibt es verschieden lange Touren. Die Teilnahme an den Schneeschuhtouren ist für jeden Gast freiwillig.

12. Was gibt's zu essen und zu trinken?

Für alle Gäste servieren wir in unserem Restaurant- bzw. Bar-Iglu den inkludierten Begrüssungsglühwein und haben Nüssli/ Chips oder Salzgebäck zum selber nehmen.

Vor dem Abendessen erhalten die Gäste welche eine der Romantik-Kategorien oder einen Apero dazu gebucht haben ein feines Aperoplättli mit Wurst und Käse aus der Region sowie ein Glas Whitesecco.

Zum Abendessen in unserem Restaurant-Iglu haben wir ein heisses Gemüseboullion (Selbsbedienung), anschliessend servieren wir Ihnen ein leckeres Käse-Fondue mit frischen Brot. Dieses ist laktosefrei und enthält weniger als 0.1% Alkohol.

Alternativ zum Fondue haben wir Pasta mit Tomatensauce. 

Während dem Abend hat es einen Kessel mit Tee wo Sie sich bedienen können.

Natürlich können Sie auch weitere Getränke (nicht inklusive) bei unseren Guides bestellen, wir haben eine breite Auswahl an alkoholischen und nicht-alkoholischen Getränken auf unserer Karte.

Am Morgen servieren wir einen Guten-Morgen-Tee direkt an den Schlafsack.

Das Frühstücksbuffet wird im Bergrestaurant eingenommen.

13. Was ist der Unterschied zwischen Standard- und Romantik-Iglus?

Der Hauptunterschied liegt in der Anzahl der Personen. Im Standard Iglu haben bis zu 6 Person Platz. Wenn Sie in diesem z.b. 2 Plätze buchen, wird das Iglu mit bis zu 4 weiteren Gästen belegt. Es gibt keine Trennung nach Geschlechtern oder Alter. Es ist nicht exklusiv. Auch eine Aufteilung auf verschiedene Iglu ist da möglich, wobei wir dies wenn möglich versuchen zu verhindern.

Im Romantik Iglu hingegen sind Sie immer nur zu Zweit oder im Romantik Iglu Family eben exklusiv mit der gebuchten Anzahl Personen.

14. Wie funktionieren Whirlpool und Sauna?

Die Sauna und der Whirlpool sind für unsere Übernachtungsgäste am Abend in Betrieb. Einen Whirlpool hat es an allen Standorten. Die Gäste der Iglu-Romantik Suite haben einen eigenen, exklusiven Whirlpool direkt anschliessend an das Schlaf-Iglu. Eine gemischte Sauna hat es in Davos, Gstaad und auf der Zugspitze.Badetuch und FlipFlops sind selber mitzubringen.

15. Wie sieht das Abendprogramm aus?

Dies ist pro Standort zeitlich und auch vom Ablauf individuell. Grundsätzlich hat man den folgendes Programm:

  • Treffpunkt im Berghotel/-Restaurant, Begrüssung und Instruktionen
  • Begrüssungsgetränk und Salzgebäck im Iglu
  • Iglu‐Führung
  • Fondue zum Abendessen
  • Tee während dem ganzen Abend
  • Benutzung öffentlicher Whirlpool (alle Standorte)/ gemischte Sauna (nur in Davos‐Klosters, Gstaad und Zugspitze)
  • Kurzer Schneeschuhspaziergang (an Schweizer Standorten)/ Nachtspaziergang (Zugspitze), wetterabhängig 
  • Übernachtung im Iglu 
  • Guten Morgen-Tee serviert an Ihren Schlafsack
  • Frühstück im Bergrestaurant
16. Wie ist das mit dem schlafen?

Aus Schnee und Paletten bauen wir eine Liegefläche. Auf dieser legen wir Thermo- sowie dünne Schaumstoffmatten aus. Darauf liegen dann ein Matratzenbezug und unsere mit Synthetikfasern gefüllten Expeditionsschlafsäcke (bis -40 Grad) sowie ein Innenschlafsack.  In dem Romantik-Kategorien hat es noch zusätzlich echte Schaffelle unter den Schlafsack.  Sie müssen keinen eigenenen Schlafsack mitbringen. Es hat keine Kissen im Iglu. Wenn Sie eines wollen oder benötigen, müssten Sie dieses selber mitbringen.

17. Was muss ich anziehen und mitbringen?

Das Iglu-Dorf liegt abgelegen in der Natur auf dem Berg. Rüsten Sie sich dementsprechend aus. Normalerweise herrschen im Iglu-Dorf konstant Temperaturen um den Gefrierpunkt. 

Empfohlene Kleidung und Ausrüstung:

• Wintertaugliche, warme Bekleidung (wie zum Ski fahren) 

• Bequeme, warme Winterschuhe (z.B. Snowboardschuhe oder Moonboots)

• Gute Handschuhe

• Trockene Socken, lange Unterwäsche zum wechseln, ggf. Pyjama

• Zwei Mützen (zweite Mütze Ersatz,falls erste Mütze nass wird) 

• Badetuch, Badebekleidung und ggf. Flip Flops für den Whirlpool/Sauna

• Eine Taschenlampe ggf. Stirnlampe 

• Zahnbürste (Zähneputzen möglich) 

• Bargeld (EC- und Kreditkarten nur in Engelberg, Gstaad und Zermatt)

• Sonnenbrille & Sonnencrème (für An- und Abreise)

Ein Rucksack ist das ideale Gepäckstück für Ihre Übernachtung im Iglu-Dorf. Mögliche Gepäckaufbewahrungen überflüssigen Gepäcks entnehmen Sie den Anreiseinformationen unter dem Punkt Gepäckaufbewahrung.

Nicht mitzubringen sind:

• Expeditionsschlafsack sowie ein Innenschlafsack

• Koffer (ungeeignet)

18. Welche Temperaturen sind im Iglu?

Im Iglu herrschen relativ konstant Temperaturen um den Gefrierpunkt. Bitte kleiden Sie sich entsprechend für den Aufenthalt. Mit der richtigen Kleidung sollte im Rahmen unseres Programmes mit heissem Essen, Bewegung und Nutzung von Whirlpool/Sauna sowie der Bereitsstellung von heissem Tee und Fleecedecken niemand frieren.

Siehe unter Punkt Kleidung/Ausrüstung der Tages- und Nacht-Anreisebeschriebe der jeweiligen Standorte.

19. Wer kümmert sich um mich?

Während der gesamten Iglu-Übernachtung vom Treffpunkt bis zum Frühstück, auch während der Nacht sind unsere Iglu- Guides für Sie da.

Ihre Zufriedenheit und Sicherheit ist oberstes Anliegen.

Wir bemühen uns ausserdem darum die Guides so zu planen das wir unseren Gästen in de/en/fr und it in Ihrer jeweiligen Sprache begegnen können.

20. Wie steht’s um die sanitären Einrichtungen?

Wir haben zentral im Iglu-Dorf Toiletten für unsere Gäste. 

Ausserdem in den Romantik Iglu Plus sowie der Romantik Iglu Suite private Toiletten für die Übernachtungsgäste. In den WC-Anlagen hat es die Möglichkeit Zähne zu putzen sowie Flüssighanddesinfektion zur Reinigung der Hände. Fliessend Wasser oder Duschen hat es im Iglu nicht. 

Fliessendes, warmes Wasser hat es zuletzt am Treffpunkt oder dann wieder am Morgen im Bergrestaurant.

21. Was passiert bei schlechtem Wetter?

Wir führen die Übernachtung bei fast jedem Wetter durch.

Ausnahme bildet hier extremer Sturm oder wenn es keinen Schnee hat um das Iglu zu bauen.

22. Was passiert wenn die Übernachtung abgesagt wird?

Wen wir die Übernachtung absagen müssen versuchen wir Sie frühstmöglich zu informieren so dass wir schauen könnten ob Ihnen ein anderer Standort oder ein anderes Datum geht. Ist beides für Sie nicht möglich nehmen wir eine Rückerstattung in der jeweiligen Zahlungsart vor.

23. Wie wird gekocht?

Eigens dafür haben wir ein Küchen Iglu- natürlich ebenfalls aus Schnee. Hier kochen wir mit Gasherden und unter den vorgegebenen Hygienestandards. 

Aller Abwasch etc. erfolgt im nahegelegenem Bergrestaurant.

24. Kann ich für 4 Personen ein Standard-Iglu alleine haben?

Das wäre möglich. Dann müssten Sie allerdings 6 Personen buchen und zahlen. Wir empfehlen daher ein Familien-Iglu für 4 Personen zu buchen. Sie sind nicht sicher welches Iglu für Sie passt? Gerne hilft Ihnen unser Buchungsoffice.

25. Kann ich mehr als eine Nacht im Iglu übernachten?

Wir empfehlen unseren Gästen immer nur 1 Nacht zu bleiben, da wir keine warmen Räume, kein fliessend Wasser oder Duschen haben. Auch Programm sowie Verpflegung sind täglich gleich.

26. Kann ich mein eigenes Iglu bauen?

Gerne können Sie an den Standorten Engelberg und Zermatt mit einem Guide von uns ein Iglu selber bauen und darin übernachten.

Grundsätzlich bieten wir an allen Standorten auch tagsüber Iglu-Bau-Kurse ohne Übernachtung an.

Genaueres dazu erfahren Sie von unserem Buchungsoffice.

27. Kann ich mein/e Kind/er mit ins Iglu nehmen?

Gerne können Sie Ihre Kinder mitbringen. Wir hatten bereits Kinder jeden Alters bei uns. Bitte beachten Sie dabei das wir uns jeweils im hochalpinen Gebirge befinden und die Temperaturen um den Gefrierpunkt liegen. Ist dies das Richtige für Ihr Kind? 

Weiterhin haben wir keine Kinderbetreuung oder Einrichtungen für Kinder im Iglu. Alles was Sie benötigen muss daher selber mitgebracht werden.

28. Gibt es Strom?

Wir haben Strom im Iglu, allerdings meist nur Ansteckmöglichkeiten im Barbereich in Absprache mit unseren Mitarbeitern vor Ort. Im Iglu-Dorf Zugspitze hat es in jedem Schlaf-Iglu ein USB-Stromanschluss.

29. Wie kann ich reservieren?

Reservationen für den Folgewinter sind immer ab Juli möglich. Sie können per Telefon, Email oder in unserem OnlineShop eine Reservation tätigen.

Wie empfehlen Ihnen so früh wie möglich zu reservieren, da wir nur sehr kurz Saison haben und natürlich auch nur begrenzt Iglu. Gerade Daten wie Freitag, Samstag und Sonntag sowie die Ferien sind immer bereits sehr frühzeitig ausgebucht.

30. Wie kann ich bezahlen?

Alle Übernachtungsbuchungen erfolgen mit Vorauskasse vor dem Aufenthalt. Sie erhalten dazu bei Reservation eine Rechnung mit Einzahlungsschein (per Email oder Post) oder können mit Kreditkarte (VISA, Mastercard), per Gutschein sowie in der Schweiz mit PostCard zahlen. Im Iglu-Dorf vor Ort können Sie

gegen Barzahlung (CHF/EURO) und an den Standorten Engelberg, Gstaad und Zermatt auch mit Karte (Visa, Mastercard, Maestro) Ihre Konsumationen vor Ort bezahlen.

31. Wie sehen die Annullierungsbedingungen oder Umbuchungsbedingungen aus?

Zur Absicherung bei Krankheit, Unfall, usw., empfehlen wir den Abschluss einer Annullierungskosten-Versicherung. Der Abschluss einer solchen liegt in

der Verantwortung des Kunden. Bei uns direkt ist dies nicht möglich. Wir können Ihnen die Elvia/ Allianz empfehlen. Bei diesen ist ein Online-Abschluss möglich.

Sämtliche Annullierungen müssen schriftlich beim Veranstalter eintreffen.

Für die Berechnung der Annullierungsgebühren ist das Eingangsdatum der Annullierung beim Veranstalter massgebend.

Bei Annullierung von Übernachtungen bis 60 Tage vor dem gebuchten Datum erstatten wir den Buchungsbetrag zu 95% zurück (immer exklusive

Spesen (Bank-/Post-/Kreditkartenspesen)), bei Annullierung bis 30 Tage vor Übernachtungstermin zu 90%. Bei Annullierung bis 7 Tage im Voraus

werden 50% des Buchungsbetrages zurückerstattet. Bei Absagen weniger als 7 Tage vor dem gebuchten Datum ist der volle Buchungsbetrag zu

bezahlen. 

Bei einer Verschiebung von Übernachtungen bis 15 Tage vor Anlass wird ein allfälliger Aufpreis zuzüglich CHF 30.- (EUR 20.-) Bearbeitungsgebühr pro Person erhoben. 

Ein Downgrade oder eine Verschiebung kürzer als 15 Tage vor dem Anlass werden als Annullierung behandelt.

Bei Annullierung von Aufträgen die mit Kreditkarte bezahlt wurden, wird eine allfällige Rückerstattung in jedem Fall auf die zur Zahlung benutzte

Kreditkarte vorgenommen.

Bei Annullierung von bereits verschobenen Anlässen fallen in jedem Falle 100% Annullierungsgebühr an.

Eine Verminderung des Auftragswertes von mehr als 20% gilt als Annullierung.

Gutscheine werden nicht in Bargeld rückerstattet, auch nicht nach Annullierung einer Buchung.

32. Wie ist das Gutscheinhandling?

Wir verkaufen Übernachtungsgutscheine (per Telefon, Email und OnlineShop) sowie Wertgutscheine (nur per Telefon oder Email).

Gutscheine sind alle mit 1 Jahr Gültigkeit versehen. Gerne verlängern wir diese auf Nachfrage bis zu 5 Jahre. Allfällige Aufpreise bei Preisänderungen sind möglich.

Alle Übernachtungsgutscheine direkt vom Iglu-Dorf (nicht von Partnerfirmen) können im OnlineShop eingelöst werden. Bitte beachten Sie bei der Einlösung, dass es sich nicht um einen Promocode handelt, sondern die Referenznummer des Gutscheines später im Bestellvorgang abgefragt wird. 

Gerne können Sie Ihre Gutscheine auch an andere Zimmerkategorien oder an anderen Standorten anrechnen lassen. Eine andere Datumsklasse ist je nach Gutschein zum Teil möglich. 

Eine Rückgabe von ausgestellten Gutscheinen ist nicht möglich.

33. Sind Packages online buchbar?

Alle unsere Packages können nur direkt telefonisch oder per Email mit dem Buchungsoffice reserviert werden, da wir die Verfügbarkeiten mit dem jeweiligen Partnerhotel abklären müssen.

34. Können auch Einzelpersonen im Iglu-Dorf übernachten?

Aber sicher. Gerne können Sie auch alleine eine Übernachtung machen.

35. Kann man das Iglu-Dorf abends besuchen, ohne zu übernachten?

Das ist unter bestimmten Voraussetzungen an manchen Standorten möglich. Bitte fragen Sie beim Buchungsoffice danach.

36. Dürfen Tiere mitkommen?

Tagsüber im Restaurant und an der Bar sind Hunde erlaubt, allerdings darf es keine Urin- oder Kot-Spuren im Iglu geben.

Für eine Übernachtung in den Schweizer-Iglu-Dörfern sind Hunde auf Anfrage im Romantik Iglu, Plus, Suite und im Hot-Iglu erlaubt. Iim Standard Iglu nur, wenn dieses exklusiv gebucht wird. 

Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

• Fühlt sich Ihr Hund in der Kälte wohl? Wenn nein, dann ist die Iglu-Nacht nicht das Richtige 

• Ein entsprechender Vermerk muss bei Reservation gemacht werden. (Bei online-Reservationen bitte im Hinweisfeld)

• Der Kunde muss Futter, Napf und genügend Hunde-Kot Beutel selber mitbringen

• Es darf keine Urin- oder Kot-Spuren im Iglu geben

• Hunde dürfen nicht auf dem Bett oder im Schlafsack übernachten, Sie müssen selber eine Decke oder Schlafsack mitbringen

• Es gibt keine Möglichkeit den Hund im Iglu anzubinden oder einzuschliessen

• Sie müssen sich bewusst sein, dass Sie nicht in den Whirlpool können wenn nicht jemand auf den Hund aufpasst 

• Der Hund muss im Iglu an der Leine bleiben und ein Maulkorb soll mitgebracht werden, falls ein anderer Gast Angst haben sollte

• Während der Schneeschuhwanderung muss der Hund ebendfalls an der Leine laufen da wir an Wildschutzgebieten vorbeigehen und auch wegen der Pistenbullys 

• Wir verrechnen keinen Aufpreis für Hunde 

Für eine Übernachtung im Iglu-Dorf Zugspitze sind Hunde nicht erlaubt.

37. Hat es einen warmen Raum?

An den Standorten Davos, Gstaad und Zermatt haben wir neben dem Iglu jeweils eine beheizte Kota. Ebenfalls haben wir in Davos und Gstaad sowie auf der Zugspitze eine Sauna welche am Abend in Betrieb ist, aber natürlich nicht dazu gedacht ist den ganzen Abend darin zu verbringen.

In Engelberg haben Sie auch die Möglichkeit unser Hot-Iglu zu buchen und die gesamte Nacht im Warmen zu verbringen.

38. Ist der Weg zum Iglu-Dorf mit Rollstuhl oder Gehbehinderungen machbar?

Der Weg zum Iglu führt auf / durch Schnee an der Piste den Berg runter bzw. retour hoch und ist damit nicht für Personen mit Gehbehinderung oder Rollstuhl geeignet. 

Bitte beachten Sie das wir keine Möglichkeiten für einen Personentransport zum Iglu oder retour haben.

39. Was gibt’s für weitere Aktivitäten nebst Übernachten im Iglu-Dorf?

Gerne bieten wir auch Tagesaktivitäten an. Schneeschuhlaufen, klassischer Iglubau, Schneeskulpturen schnitzen aber auch Taufen oder Hochzeiten sowie Aperos sind möglich. Natürlich haben auch unser Restaurant und unsere Bar tagsüber geöffnet. Ausserdem können Sie tagsüber natürlich auch am Berg Ski fahren oder schlitteln. Bitte Fragen Sie für mehr Informationen unser Buchungsoffice an.

40. Wie ist es mit der Sicherheit?

Ihre Sicherheit ist unsere oberste Priorität. Das Iglu wird regelmässig auf seine Standfestigkeit geprüft und regelmässig verstärkt. Unsere Guides sind die ganze Zeit anwesend und entsprechend geschult.  Pro Standort liegt uns ein Sicherheits- und Notfallkonzept vor. Wir haben einen Erste-Hilfe-Kasten sowie ein Defibrilator vor Ort. Medikamente werden zur Sicherheit aller keine ausgegeben.

 

Mit der Reservation versenden wir den Anreiseinformationen der jeweiligen Standorte angehängte, verbindliche Sicherheitshinweise.

41. Wie sind die Hygienestandards?

Wir richten uns an die vorgegebenen Hygienestandards gemäss denn jährlichen Kontrollen der kantonalen Lebensmittelbehörden.

Jeder Gast erhält kostenlos einen Baumwoll- Innenschlafsack (Romantik-Iglus einen Doppel-Baumwollschlafsack), da die Expeditionsschlafsäcke zwar täglich ausgelüftet und desinfiziert aber nicht gewaschen werden. 

Die Whirlpools werden täglich gereinigt und Wasser wird regelmässig ausgetauscht. Zudem erhält das Wasser eine lange Erholungsphase, da ausschliesslich die Übernachtungsgäste den Whirlpool benutzen. 

In der Toilette stehen Feuchttücher/Desinfektionsspray zur Verfügung.